FSG Isen e. V.

Archive

Zweiter Sieger beim Sparkassenpokal 2024

Am 11.06.2024 hatten wir zuhause unseren ersten Wettkampf im Sparkassenpokal 2024 gegen Freischütz Walpertskirchen. Bei diesem Wettkampf werden die besten 5 Schützen gewertet, wobei ein Schütze ein Jugendlicher (Jahrgang 2008 und jünger) sein muss. Leider konnten wir unseren Heimvorteil nicht nutzen und wurden somit nur zweiter Sieger. Mit 1797 Ringen zu unseren 1704 Ringen, gingen die Schützen von Walpertskirchen eindeutig als Sieger hervor.

Hier sind die Ergebnisse:

FSG Isen
SchützeJugendWaffeS1S2S3S4SummeWertungGesamt
Angermaier, AlexNeinLG94929388367367 
Banke, ThomasNeinLP91929189363363
Zimmerer, KlausNeinLP85909085350350
Windshuber, KonradNeinLG84858988346346
Sladek, ReimundNeinLP87888382340 
Brößler, MarkusNeinLP86868282336
Banke, JonasNeinLG79868283330
Friedel, ThomasNeinLG74718088313
Schrader, ManuelNeinLG33304346152
Huber, EmiliaJaLG697468672782781704
Banke, SebastianJaLG5469  123  
Kürzeder, MartinJaLG6531  96
 
Freischütz Walperskirchen
SchützeJugendWaffeS1S2S3S4SummeWertungGesamt
Lex, FlorianNeinLG99979595386386 
Zierer, StefanNeinLG95949297378378
Weber, HaraldNeinLG93969193373373
Fertl, JakobNeinLG94909091365365
Kressierer, EvaJaLG707180742952951797
Drunagel, LeonhardJaLG69718074294  
Jansen, TimoJaLP63655125204
Drunagel, BenediktJaLicht7875  153
Pätzold, FelixJaLicht8071  151
Popp, AlexanderJaLicht6384  147
Huber, FabianJaLicht7263  135
Schuler, KorbinianJaLicht6459  123
Mannhardt, MaximilianJaLicht6448  112
Popp, MaximilianJaLicht5442  96
  Letzte Änderung: 15.06.2024

Stellvertretender Gauschützenmeister wird Gaukönig

Am 12.05.24 fand die Preisverteilung vom 61. KK-Gauschießen statt. Das KK-Gauschießen fand heuer an den beiden Wochenenden vom 13.04. - 21.04.24 statt. Wobei es beim ersten Wochenende mit über 25° Celsius sommerlich warm, um nicht zu sagen heiß, war und am zweiten mit Schneeschauern und nur wenigen Grad über Null winterlich kalt war. Trotzdem fanden sich mit 112 Starten wieder so viele Schützen ein, wie vor der Corona-Zeit. Es gab 72 Starts mit dem KK-Gewehr und 40 mit der Sportpistole. Mit 46 Startern landeten wir bei der Meistbeteiligung auf Platz 1. Gefolgt von Hubertus Stauden mit 10 Startern und der SG Hochstraß-Eichenau mit 9 Startern.

KK-Gauschießen 2024 Mannschaftssieber
(v. l.: Josef A. Rott; Wolfgang Kloos; Thomas Friedel; Elisabeth Musielik)

In der Mannschaftswertung KK-Gewehr mussten wir uns SV Edling geschlagen geben. Sie siegten mit 439 Ringen klar vor unseren 417 Ringen. Den dritten Platz in der Mannschaftswertung belegte SG Oberornau mit 409 Ringen. Mit der Sportpistole belegten wir mit 356 Ringen klar den ersten Platz. Das war auch nicht weiter schwierig, denn es hatte kein weiterer Verein die erforderlichen 4 Schützen, um in die Mannschaftswertung zu kommen.

KK-Gauschießen 2024 Mannschaftssieber
(v. l.: Helmut Schwarzenböck (1. GSM); Lorenz Bomaier; Dominik Loiberstetter; Kaspar Hohner; Josef A. Rott (1. SM))

In der Wertung Gaukönig KK-Gewehr stellen ein weiteres Jahr die Schützen von Hubertus Stauden den Gaukönig. Dominik Loiberstetter schoss mit einem 95,6 Teiler den besten Teiler auf die Königsscheibe. Sein Stellvertreter wurde Kaspar Hohner von Alpenblick Maithenbeth mit einem 122,8 Teiler.

Mit der Sportpistole schoss der 4. Gauschützenmeister Lorenz Bodmaier mit einem 656,0 Teiler den besten Teiler. Eigentlich wollte er nur noch einmal schießen (er hatte schon mit dem Gewehr geschossen), da er die Startnummer 100 haben wollte (er hatte aber übersehen, dass sich in der Zwischenzeit schon 2 Schützen angemeldet hatten). Sein erster Schuss war dann auch gleich das beste Blattl auf die Königswertung. So wurde Lorenz Bodmaier, der schon einige mal Vize-Gaukönig war ganz unverhofft zum Sportpistolen-Gaukönig. Vize-Sportpistolen-Gaukönig wurde mit einem 692,5 Teiler Gerhard Kühnle von der SG Staudham.

Folgende Schützen der FSG Isen konnten einen Preis, Urkunde oder Abzeichen entgegennehmen:

Anderka, Heinz
  3. Platz   Meister D   93   91   90   89   89 Ringe

Angermaier, Alexander
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen I (Sportpistole)   208 Ringe
  2. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen I (KK-Gewehr)   251 Ringe
  8. Platz   Serie A   73   71   70   67   63 Ringe
  5. Platz   Punktscheibe   148,1   183,1   189,3 Teiler
  6. Platz   Meister A   86   84   84   83   83 Ringe

Banke, Thomas
  6. Platz   Serie A   78   75   70 Ringe

Bölsterl, Michael
  9. Platz   Gauscheibe   215,6   719,1 Teiler
  7. Platz   Serie A   75   71   68 Ringe

Brößler, Markus
  6. Platz   Serie B   86   79   77   77   75 Ringe
  13. Platz   Tiefschuss   954,0 Teiler
  10. Platz   Gauscheibe   244,5   788,2   988,9 Teiler

Friedel, Thomas
  2. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen II (Sportpistole)   263 Ringe
  3. Platz   Serie A   92   89   89   89   87 Ringe
  7. Platz   Tiefschuss   616,5   661,0   671,0 Teiler

Fröhlich, Ingo
  1. Platz   Meister B   93   86   84   83   82 Ringe
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen III (KK-Gewehr)   260 Ringe
  11. Platz   Gauscheibe   278,2 Teiler

Huber, Anna
  9. Platz   Meister A   79   75   74 Ringe

Huber, Emilia Theresia
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Jugendklasse (KK-Gewehr)   134 Ringe
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Jugendklasse (Sportpistole)   114 Ringe

Müller, Josef
  10. Platz   Punktscheibe   180,4   486,4   580,0 Teiler

Roth, Gerhard
  14. Platz   Gauscheibe   333,7 Teiler

Rott, Josef Anton
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen II (KK-Gewehr)   203 Ringe
  2. Platz   Punktscheibe   80,4   270,8   663,6 Teiler
  2. Platz   Serie A   94   91   89   79   73 Ringe
  3. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen II (Sportpistole)   262 Ringe

Sladek, Reimund
  3. Platz   Serie B   90   84   83   81   80 Ringe
  6. Platz   Tiefschuss   539,0   711,0 Teiler
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen III (Sportpistole)   254 Ringe

Troidl, Franz
  2. Platz   Serie B   93   90   87   86   81 Ringe
  2. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen IV (Sportpistole)   264 Ringe
  10. Platz   Tiefschuss   775,0   837,5 Teiler

Troidl, Markus
  1. Platz   Serie A   95   94   93   92   91 Ringe
  1. Platz   Tiefschuss   332,0   448,0   725,0 Teiler
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen II (Sportpistole)   280 Ringe

Windshuber, Konrad
  2. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen III (KK-Gewehr)   239 Ringe
  7. Platz   Meister B   86   82   82   81   79 Ringe
  19. Platz   Gauscheibe 396,3   518,3   530,8 Teiler

Zimmerer, Klaus
  1. Platz   Serie B   95   94   94   92   92 Ringe
  1. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen IV (Sportpistole)   278 Ringe
  3. Platz   Tiefschuss   341,0   575,5   660,5 Teiler

Zech, Peter
  5. Platz   Einzelmeisterschaft Herren / Damen IV (Sportpistole)   217 Ringe

  Letzte Änderung: 19.05.2024

Klaus Zimmerer wird vierfacher oberbayerischer Meister 2024

An den letzten Wochenenden fuhren wie jedes Jahr viele Isener Feuerschützen zu den oberbayerischen Meisterschaften. Insgesamt 58 Starter konnten sich heuer qualifizieren.

Los ging es in Landsberg und Schongau. Hier holten sich die Schützen Josef A. Rott, Michael Scherer und Klaus Zimmerer den Mannschaftssieg mit dem Unterhebelgewehr A und B. Mit dem Ordonnanzgewehr erreichte die Isener Mannschaft Platz 5. Auch in der Einzelwertung waren die Isener Schützen sehr erfolgreich. Michael Scherer wurde mit dem Unterhebel B auf 50m oberbayerischer Meister. Ebenso Klaus Zimmerer, er holte sich den Sieg in der Disziplin Unterhebelgewehr A. Es sollte nicht sein einziger Titel bleiben, in Hochbrück kamen noch mehrere hinzu. Denn auch mit der Standardpistole stand er ganz oben auf dem Treppchen.

Obb. Meisterschaften 2024 Revolver .354 Mag. 1. Platz Klaus Zimmerer
(farbig: Klaus Zimmerer)

Dasselbe schaffte er mit dem Sportrevolver .357 mag.

Obb. Meisterschaften 2024 Unterhebel C 50m 1. Platz Klaus Zimmerer
(farbig: Klaus Zimmerer)

Seinen Meistertitel Nr. 4 erkämpfte er sich in der Disziplin KK-Unterhebelgewehr 50m. Josef A. Rott wurde hier dritter.

Obb. Meisterschaften 2024 Unterhebel C 50m 1. Platz Mannschaft Klaus Zimmerer u. Michael Scherer
(farbig v. l.: Klaus Zimmerer; Michael Scherer)

Zusammen mit Michael Scherer wurden sie hier abermals Mannschaftssieger.

Obb. Meisterschaften 2024 Unterhebel C 2. Platz Mannschaft Michael Scherer u. Klaus Zimmerer
(farbig v. l.: Michael Scherer; Klaus Zimmerer)

Und noch einmal standen die drei auf dem Siegerpodest. Mit dem Unterhebel C wurden sie Vizemannschaftsmeister, nur 3 Treffer trennten sie von Platz eins.

Obb. Meisterschaften 2024 KK-Halbautomat 1. Platz Mannschaft Alexander Angermaier u. Oliver Braun
(farbig v. l.: Alexander Angermaier; Oliver Braun)

Auch die KK-Halbautomat-Schützen waren heuer wieder in Topform. Souverän sicherten sich Josef A. Rott, Alex Angermaier und Oliver Braun den Mannschaftssieg. Der Vorjahressieger Rott musste sich dieses Jahr mit Platz zwei in der Einzelwertung begnügen, ein Treffer trennte ihn von Platz eins.

Obb. Meisterschaften 2024 KK-Halbautomat 3. Platz Oliver Braun
(farbig: Oliver Braun)

Dritter wurde Oliver Braun, wiederum mit nur einen Treffer weniger als Rott.

Obb. Meisterschaften 2024 KK liegend 1. Platz Florian Fischer
(farbig: Florian Fischer)

Florian Fischer wurde abermals oberbayerischer Meister in der Disziplin KK-liegend, Michael Genz wurde zweiter. Fischer, Fritz Bachmeier und Ingo Fröhlich wurden in der Mannschaftswertung Vizemeister.

Obb. Meisterschaften 2024 KK liegend 2. Platz Mannschaft Fritz Bachmeier; Florian Fischer; Ingo Fröhlich
(farbig v. l.: Fritz Bachmeier; Florian Fischer; Ingo Fröhlich)

Erstellt von: Text: Josef A. Rott;   Bilder: Bez. Obb. Letzte Änderung: 18.05.2024

Neumitglied + Initialen: M. B. = Schützenkönig

Alle Schützenkönige der Saison 2023 / 2024
(v. l.: Heinz Anderka; Klaus Zimmerer; Ingo Fröhlich; Michael Bölsterl; Jonas Banke; Markus Brößler; Reimund Sladek; Martin Kürzeder; Josef A. Rott)


Am 06.04.24 fand die Königsproklamation der Wintersaison 2023 / 2024 statt. Vom Schützenmeister Josef A. Rott wurden die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft bekannt gegeben. Leider konnte sich in der Schülerklasse, mangels Schießtage, niemand für die Jahreswertung qualifizieren. In den übrigen Klassen konnten folgende Schützen jeweils eine Urkunde und ein Abzeichen (wird nachgereicht) entgegennehmen:

Pl.Schütze:GesamtTageAnzahlØ
Jugendklasse:
1Banke, Jonas12341915/7682,27
2Huber, Emilia11531715/6176,87
3Banke, Jonas (LP)10901815/4272,67
LG Schützenklasse:
1Angermaier, Alexander18881320/5194,40
2Friedel, Thomas1437817/1784,53
LG Altersklasse:
1Fröhlich, Ingo1916920/4395,80
2Windshuber, Konrad18651920/8093,25
3Stadlöder, Elisabeth17241220/5286,20
Seniorenklasse:
1Hübner, Jürgen19671720/8798,35
2Müller, Josef19631520/5898,15
3Anderka, Heinz (LG)19491820/7397,45
LP Schützenklasse:
1Kürzeder, Martin18721520/4893,60
2Banke, Thomas18171920/8890,85
3Friedel, Thomas1259815/1583,93
LP Altersklasse:
1Zimmerer, Klaus18361920/8491,80
2Zech, Peter17421420/5787,10
3Brößler, Markus17301520/5786,50
3Sladek, Reimund17301320/5686,50
Zimmerstutzenklasse:
1Mühlhuber, Matthias703915/7046,87
2Huber, Konrad642915/5842,80
3Bölsterl, Michael618715/5041,20
Zimmerstutzen-Seniorenklasse:
1Mühlhuber, Gerhard725915/13248,33
2Müller, Alois695615/5346,33
3Roth, Gerhard694915/6446,27

Schützenkönige der Saison 2023 / 2024
(v. l.: Michael Bölsterl; Jonas Banke; Markus Brößler; Reimund Sladek; Josef A. Rott)


In der Wertung um den Jugend-Schützenkönig hatte Leonhard Huber mit einem 9,4 Teiler den besten Teiler, aber er hatte mit 7 Schießtagen einen Tag zu wenig, um in die Wertung zu kommen. So wurde Jonas Banke mit einem 20,4 Teiler, mit der Luftpistole, neuer Jugend-Schützenkönig. Und das hat im nicht gereicht, deshalb wurde er mit einem 23,3 Teiler, mit dem Luftgewehr, auch gleich noch sein eigener Stellvertreter. Emilia Huber konnte sich mit einem 70,8 Teiler den 3. Platz sichern.

Neuer Luftgewehr-Schützenkönig wurde der erste M. B.. Das Neumitglied Markus Brößler konnte sich gleich auf Anhieb mit einem 4,3 Teiler diesen Titel sichern. Seine Stellvertreter wurden Alexander Angermaier (6,6 Teiler 2 mal) und Ingo Fröhlich (9,5 Teiler).

Mit der Luftpistole kamen gleich 2 Schützen, mangels Schießtage, nicht zum Zuge. So mussten Martin Angermaier (9,9 Teiler, 6 Tage) und Philipp Holze (11,1 Teiler, 4 Tage), Reimund Sladek den Vortritt lassen. Er wurde mit seinem 12,3 Teiler ganz knapp vor Martin Kürzeder mit seinem 12,4 Teiler Luftpistolen-Schützenkönig. Dritter Luftpistolen-Schützenkönig wurde mit einem 13,7 Teiler Klaus Zimmerer.

Der zweite M. B. der sich einen Schützenkönigs-Titel sichern konnte, war Michael Bölsterl. Auch er ist ein Neumitglied und konnte sich, beim Zimmerstutzen-Königsschießen, mit einem 114,5 Teiler, den Zimmerstutzen-Schützenkönigs-Titel sichern. Seine Stellvertreter wurden Alois Müller (147,2 Teiler) und Heinz Anderka (224,3 Teiler).

  Letzte Änderung: 07.04.2024

Neue Jugendleitung bei der Generalversammlung 2024 gewählt

Am 23.03.2024 fand die Generalversammlung 2024 im Schützenhaus statt. Nahezu pünktlich wurde die Generalversammlung um 20:07 Uhr mit der Begrüßung eröffnet. Der Schützenmeister Josef A. Rott konnte 38 Mitglieder begrüßen, wobei ein besonderer Gruß an den 2. Gauschützenmeister Erich Eisenberger ging. Neben der Begrüßung wurde auch im Tagesordnungspunkt 1, der verstorbenen Mitglieder gedacht. Besonders gedacht wurde den seit der letzten Generalversammlung verstorbenen Mitgliedern: Konrad Rumpfiger; Artur Scharnagl und dem vor wenigen Tagen verstorbenen Konrad Windshuber (Sen.).

Der „Bericht des Schützenmeisters und des Schriftführers” wurde vom Schriftführer Hubert Rappold vorgetragen. Er konnte zum Stichtag 01.01.24 einen Mitgliederstand von 291 bekanntgeben. Von diesen sind 208 Erstvereins- und 83 Zweitvereinsmitglieder. 2023 gab es 6 Austritte, 3 Verstorbene und 6 Eintritte. Danach berichtete er über unsere vielen Aktivitäten. Beginnend beim Neujahrsböllern an der Hubertuskapelle, über das Strohschießen, dem Gemeindepokalschießen (das letztes Jahr bei uns ausgetragen wurde), …, bis zum Freundschaftsschießen mit dem Zimmerstutzen gegen Lappach am 28.12.23. Am Ende seines Berichts teilte er noch die durchschnittliche Beteiligung an den Schießtagen mit (LG/LP 19 Schützen; KK/GK 39 Schützen; Zimmerstutzen 17 Schützen)

Beim „Bericht des Schatzmeisters und der Kassenprüfung” wurde der „Schatzmeister-Bericht” vom Schatzmeister Konrad Windshuber vorgetragen. In seinem Bericht musste er einen Verlust bekannt geben, was allerdings einigen Sondereffekten geschuldet war. Vom Gau wurden die Meisterschaften 2022 u. 2023 im letzten Jahr abgerechnet, neu Vereins-Meister- und Königszeichen mussten angeschafft werden und das Spülmobil für das Steckerlfischessen wurde von uns zu einem günstigen Preis erworben. Zum Schluss bedankte sich Konrad bei allen Spendern, den Mithelfern und ganz besonders beim „Rott Sepp” für die vielen geleisteten Stunden.
Den Bericht der Kassenprüfung trug anschließend Renate Müller vor. Sie berichtete, dass von Manuela Stein und ihr die Kasse am 15.02.24 geprüft wurde und dabei wieder eine einwandfreie Kassenführung festgestellt werden konnte. Sie bedankte sich bei Konrad und schlug eine „Entlastung der Vorstandschaft” vor.

Den „Bericht des Sportleiters” trug der Sportleiter Harald Krings vor. Nach den „Corona-Jahren” war es dieses Mal wieder ein sehr langer Bericht. Er konnte von dutzenden Topplatzierungen, angefangen von den Gaumeisterschaften bis hoch zu den Deutschen Meisterschaften, berichten. Auch die Platzierungen bei den Rundenwettkämpfen, Gauschießen und Vereinsmeisterschaften kamen in seinem Bericht nicht zu kurz.

Der "Bericht des Jugendleiters” wurde vom (zu diesem Zeitpunkt noch) kommissarischen Jugendleiter Thomas Banke vorgetragen. Er konnte berichten, dass es 19 Jugendtrainings gegeben hat und sich zwischen 3 und 6 Jugendliche jeweils beteiligt haben. Er bedankte sich bei seinen Stellvertretern Jan Krings und Markus Zech für deren Unterstützung. Ein Dank ging auch an die erfahrenen Schützen, die ihre Erfahrungen so ganz nebenbei an die Jungschützen weitergaben. Was Thomas bedauerte, war, dass die Altersbegrenzung die ganz jungen Schützen ausschließt und wir leider noch keine Möglichkeit haben, mit einem Lichtgewehr zu schießen.

Die „Entlastung der Vorstandschaft” wurde von Josef A. Rott beantragt und ihr wurde einstimmig zugestimmt.


Ehrungen 2024
(v. l.: Erich Eisenberger; Hans Mittermaier; Petra Forstmaier; Anton Reich; Hubert Rappold; Josef A. Rott)


Die Ehrungen wurden vom 2. Gauschützenmeister Erich Eisenberger unter der Mithilfe von Josef A. Rott vorgenommen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Manuela Stein geehrt. Leider konnte sie zu ihrem Bedauern nicht anwesend sein. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Petra Forstmaier; Anton Reich; Hubert Rappold und Hermine Meindl geehrt. Es gab sogar 2 Ehrungen für 60-jährige Mitgliedschaft. Hans Mittermaier und Josef Sladek erhielten diese Auszeichnung, wobei Josef Sladek aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Sein Sohn Reimund nahm das Abzeichen und die Urkunde stellvertretend entgegen.


Jugendleiter Jan Krings und Thomas Banke mit Schützenmeister
(v. l.: Jan Krings; Thomas Banke; Josef A. Rott)


Beim TOP „Neuwahl der Jugendleitung” stellte der Schützenmeister als erstes die Frage, ob jemand etwas gegen eine Wahl per Handzeichen hat. Das war nicht der Fall und somit konnten die 3 Jugendleiter per Handzeichen gewählt werden. Thomas Banke (1. Jugendleiter), Jan Krings (2. Jugendleiter) und Markus Zech (3. Jugendleiter) wurden jeweils einstimmig gewählt. Markus Zech war nicht anwesend, aber er hatte sich schon vorab bereit erklärt, das Amt im Falle seine Wahl zu übernehmen.

Bei den „Wünschen und Anträgen” ergriff Josef A. Rott gleich selbst das Wort. Da er mit dem Sportleiter vor kurzem wieder auf einer Schulung zum Waffenrecht war, konnte er einiges vermelden. Er konnte über Neuerungen und Klarstellungen zum Transport und der Aufbewahrung von Waffen, und vielem mehr, berichten. Ganz besonders wies er darauf hin, dass eine Standaufsicht den Stand nicht verlassen darf. Wenn sie den Stand verlässt, muss entweder jemand anderes die Aufsicht übernehmen oder das Schießen muss während dieser Zeit eingestellt werden. Sollte eine Aufsicht dagegen verstoßen und es passiert in seiner Abwesenheit etwas, dann haftet die Aufsicht mit ihrem persönlichen Vermögen. Sollte der Schützenmeister sogar das Schießen ohne Aufsicht zulassen, dann haftet auch er mit seinem persönlichen Vermögen. Auch deshalb gab er bekannt: Wenn keine Aufsichten für den nächsten Schießtag eintragen sind, fällt der nächste Schießtag aus. Zum Schluss teilte er noch die Termine für das Kleinkaliber-Gauschießen, das heuer bei uns stattfindet, mit. Da es sonst keine Wortmeldungen gab, wurde die Generalversammlung um 21:12 Uhr für Beendet erklärt.

  Letzte Änderung: 24.03.2024

Burgschützen nutzten ihren Heimvorteil beim Gemeindepokalschießen 2024

Pokale beim Gemeindepokalschießen 2024


Am 09.03.2024 fand die Preisverteilung vom 44. Gemeindepokalschießen in Burgrain statt. Georg Reiner gab mit Unterstützung von der Bürgermeisterin Irmgard Hibler und dem 3. Gauschützenmeister Reinhold Kastl die Ergebnisse bekannt. Insgesamt beteiligten sich 353 Schützen, wovon wir 52 stellten. Obwohl wir der größte Schützenverein im Gemeindebereich sind, waren dies leider die zweitwenigsten Schützen.

Der Sonderpreis für den ältesten Teilnehmer / die äteste Teilnehmerin ging an die FSG Isen. Erika Stadlöder erhielt eine Flasche Sekt und etwas zum Naschen.

Bei den Ring-, Teiler-, Punktbesten fand nur Ingo Fröhlich Aufnahme in die Ergebnisliste. Mit 95 Ringen wurde er Zweiter bei den Ring-Besten.


Jugend-Gemeindepokalgewinner 2024


Unsere Jugend konnte beim Jugend-Gemeindepokal mit 2.308,2 Punkten ihren 4. Platz verteidigen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

PlatzVereinPunkte
1.Hubertus Weiher610,5
2.Burgschützen Burgrain699,4
3.Friedliches Tal Eschbaum1.178,6
4.FSG Isen2.308,2
 NameStart-Nr.LG/LPRingeTeilerPunkte
1.Kürzeder, Martin (jug.)1076LP87187,4200,4
2.Banke, Jonas (jug.)442LG74265,4291,4
3.Huber, Emilia Theresia (jug.)524LG64309,6345,6
4.Schneider, Daniel (jug.)654LG111.381,81.470,8
5.Freischützen Pemmering---
6.Sportschützen Isen---

Gemeindepokalgewinner 2024
(v. l.: Irmgard Hibler; Merlin Zakrzewski; Josef A. Rott; Georg-M. Reiner; Axel Reiner; Christoph Winkler; Hubert Müller; Lukas Griesbeck)


In der Gemeindepokal-Wertung konnten wir uns heuer um einen Platz verbessern. Mit 846,5 Punkten holten wir uns, hinter Burgrain und Pemmering, den 3. Platz.
Die Ergebnisse im Einzelnen:

PlatzVereinPunkte
1.Burgschützen Burgrain525,2
2.Freischützen Pemmering594,7
3.FSG Isen846,5
 NameStart-Nr.LG/LPRingeTeilerPunkte
1.Kürzeder, Martin561LP8917,528,5
2.Fröhlich, Ingo483LG9526,631,6
3.Rott, Josef Anton645LG8318,635,6
4.Rappold, Albert625LG8339,456,4
5.Müller, Ellen-Gudrun (*)597LG9090,5100,5
6.Holze, Philipp522LP9095,8105,8
7.Rappold, Hubert628LG90101,9111,9
8.Müller, Josef (*)599LG93116,4123,4
9.Zech, Peter724LP80105,5125,5
10.Windshuber, Konrad711LG89116,3127,3
4.Friedliches Tal Eschbaum931,7
5.Hubertus Weiher986,6
6.Sportschützen Isen2.160,8

Ergebnisliste der Burgschützen Burgrain zum Download (1,1 MB)

  Letzte Änderung: 10.03.2024

Weniger Teilnehmer beim Strohschießen, aber trotzdem ein gutes Ergebnis

Ungewöhnlich spät fand heuer das Strohschießen am 27.01.24 statt. Es fand deswegen so spät statt, da an den beiden davor liegenden Wochenenden Kappenabend-Termine geplant waren, denen wir nicht in die Quere kommen wollten. Leider waren an diesem späten Termin, wegen diverser Geburtstage, gleich mehrere Schützen verhindert. So beteiligten sich heuer am Strohschießen leider nur 39 Schützen.

Am Modus wie die Platzierungen ausgeschossen wurden, hat sich im Vergleich zum Vorjahr nichts geändert. So durften alle wieder ihr Können mit der Armbrust unter Beweis stellen.

Päckchen beim Strohschießen 2024

Bei der anschließenden Versteigerung hatten wir heuer gleich zwei Versteigerer. Den ersten Teil, bis zur Pause, übernahm Zeno Stolz und den zweiten Teil Korbinian Niedermeier. Die Beiden konnten die Anwesenden so gut zum Steigern animieren, dass sich am Ende der Verein über ein gutes Ergebnis freuen konnte.

Ein besonderer Dank geht an alle Spender, Versteigerer und natürlich auch an die großzügigen Steigerer.

  Letzte Änderung: 28.01.2024

Neujahrsanschießen 2024

Neujahranschießen 2024


Heuer fanden sich um die 60 Böllerschützen an der Hubertus-Kapelle ein um das Jahr zu begrüßen. Es beteiligten sich Böllerschützen aus Lengmoos, Hofgiebing, Holzland, Ebersberg, St. Leonhard, Haag, Pastetten / Hörlkofen, Tading, Rechtmehring und natürlich auch aus Isen. Unter dem Kommando vom 2. Gauschützenmeister Erich Eisenberger wurden 6 Schuss abgegeben: Salut, langsames Reihenfeuer, Doppelschlag, gegenläufiges Reihenfeuer, schnelles Reihenfeuer und nochmal ein Salut. Nach dem Applaus der vielen Zuschauer fuhren sie zum Aufwärmen und zur Brotzeit in das Schützenhaus, wo dann alle den Tag ausklingen ließen.

  Letzte Änderung: 02.01.2024

FSG Isen gewinnt das Freundschaftsschießen mit dem Zimmerstutzen gegen Lappach

Scheibe Freundschaftsschießen Lappach 2023

Wie schon im letzten Jahr wurde bei uns ein Freundschaftsschießen mit dem Zimmerstutzen gegen Lappach ausgetragen. Leider konnten die Lappacher Schützen am 28.12.23 krankheitsbedingt nur mit stark verminderter Mannschaft antreten. Gewertet wurden dann die jeweils 2 besten freien und 5 Auflage-Schützen. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass unsere 15 gegen die 7 Schützen von Lappach mit 250 zu 222 Ringen gewonnen haben.

Text auf der Scheibe

FSG Isen
NameF/A1. S2. SGes.Wertung
Windshuber, KonradF16183466250
Mühlhuber, VeronikaF181432
Angermaier, AlexF131932 
Huber, KonradF151631 
Maier, LeonhardF131629 
Rott, Josef AntonF141327 
Sladek, ReimundF71320 
Roth, JohannaF7613 
Hübner, JürgenA212041184
Anderka, HeinzA182038
Hobmaier, HelmutA181836
Anderka, MariaA191635
Kahlert, UlfA171734
Roth, GerhardA171431 
Stadlöder, ErikaA111223 
 
SV Waldeslust Lappach
NameF/A1. S2. SGes.Wertung
Braun, OliverF15203563222
Hundschell, UlliF111728
Haslberge, MA201838159
Fischer, PeterA201535
Landkammer, Karl-HeinzA171734
Brandlhuber, KonradA131528
Hundschell, SeppA15924

Als Gastgeschenk hatten die Lappacher Schützen eine Schützenscheibe dabei. Diese wurde vom Lappacher Schützenmeister Ulli Hundschell an unseren Schützenmeister Josef A. Rott übergeben. Den fröhlichen Abend ließen wir dann mit der von den Lappacher Schützen spendierten Brotzeit und den von uns spendierten Getränken ausklingen.

  Letzte Änderung: 30.12.2023

Anna Eichner von der ZSG St. Christoph ist die neue Zimmerstutzen-Gaukönigin

Am 16.12.2023 fand die Preisverteilung vom 52. Zimmerstutzen-Gauschießen in unserem Schützenhaus statt. Nach der Begrüßung gab unser Schützenmeister Josef A. Rott die sehr schlechte Beteiligung bekannt. Mit nur 48 Schützen beteiligten sich historisch wenige Schützen. Dazu haben bestimmt auch die katastrophalen Schneefälle an dem „Schieß-Wochenende” beigetragen. Mit 7 Schützen holten sich die ZSG Pfaffing und Hubertus Stauden jeweils den 1. Platz beim Meistbeteiligungspreis. Wir liefen mit nur 6 Schützen außer Konkurrenz in der Meistbeteiligungswertung. Mit 4 Schützen beteiligten sich Pemmering, Oberornau und St. Christoph und somit wurden 3 Preise für den dritten Platz vergeben.

Mannschaftssieger beim Zimmerstutzengauschießen 2023
(von links: Helmut Schwarzenböck (GSM); Reinhold Kastl (Stauden); Florian Schreyer (Pfaffing); Josef A. Rott (FSG Isen))


In der Mannschaftswertung konnten die Pfaffinger Schützen wieder den Pokal für den Mannschaftssieger mitnehmen, den sie gerade erst mitgebracht hatten. Die Seriensieger holten sich den ersten Platz mit 448 Ringen vor der FSG Isen (428 Ringe) und Hubertus Stauden (420 Ringe).

Zimmerstutzengaukönige beim Zimmerstutzengauschießen 2023
(von links: Helmut Schwarzenböck (GSM); Anna Eichner; Josef Huber; Josef A. Rott(SM))


In der Königswertung schoss sich Anna Eichner, von der ZSG St. Christoph, mit einem 14,2 Teiler ganz nach vorne. Sie löst damit den seit 2019 (dank Corona-Pause) regierenden Zimmerstutzen-Gaukönig Konrad Windshuber ab. Ihr Stellvertreter wurde Josef Huber von der ZSG Pfaffing mit einem 45,7 Teiler.

Folgende Schützen von der FSG Isen konnten einen Preis entgegennehmen:

Angermaier, Alexander:
2. Platz Punktscheibe mit einem 20,5 Teiler
5. Platz Einzelmeisterschaft Herren / Damen 1 mit 247 Ringe
8. Platz Meister A mit 87, 85, 83, 83, 83 Ringe

Fröhlich, Ingo:
1. Platz Meister B mit 94, 91, 89, 89, 89 Ringe
1. Platz Einzelmeisterschaft Herren / Damen 3 mit 269 Ringe

Huber, Anna:
14. Platz Meister A mit 79, 76, 75 Ringe

Hübner, Jürgen:
3. Platz Einzelmeisterschaft Senioren 4/5 mit 270 Ringe
4. Platz Meister E mit 91, 91, 88, 88, 85 Ringe
10. Platz Punktscheibe mit einem 87,1 Teiler

Rott, Josef Anton:
2. Platz Einzelmeisterschaft Herren / Damen 2 mit 233 Ringe
9. Platz Punktscheibe mit einem 83,6 Teiler
10. Platz Meister A mit 85, 85, 79, 75, 71 Ringe

Windshuber, Konrad:
2. Platz Meister B mit 92, 89, 86, 86, 84 Ringe
3. Platz Einzelmeisterschaft Herren / Damen 3 mit 254 Ringe
15. Platz Gauscheibe mit einem 169,4 Teiler
15. Platz Punktscheibe mit einem 122,3 Teiler

  Letzte Änderung: 17.12.2023

Letzte Bayerische Meisterschaft 2023

Am letzten Oktoberwochenende fand die letzte bayerische Meisterschaft des Jahres 2023 statt. Es standen die Disziplinen Unterhebelgewehr A und B auf dem Programm.

Klaus Zimmerer, Michael Scherer und Josef A. Rott machten sich auf den Weg nach Nürnberg zur Schießanlage der HSG Nürnberg. Und der weite Weg war nicht umsonst. Klaus Zimmerer wurde mit dem Unterhebel A auf 100m mit 295 Ringen bayerischer Vizemeister, vor Michael Scherer, der mit 285 Ringen dritter wurde. Auch in der Mannschaftswertung schlugen sich die drei tapfer, und wurden Vizemannschaftsmeister. Sie mussten sich nur den Topfavoriten der SG 1354 Coburg geschlagen geben. Das muss man sich etwa so vorstellen, als ob man beim Fußball hinter dem FC Bayern zweiter wird.

Ganz so gut lief es mit den Unterhebel B nicht, hier wurden wir „nur” vierter in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung waren leider kein Isener Schützen unter den besten 10 vertreten.

Alles in allem war es ein sehr schöner Wettkampftag, auf einer sehr schönen, altehrwürdigen Schießanlage, die immer eine Reise wert ist.

Erstellt von: Josef A. Rott Letzte Änderung: 01.11.2023

Ellen-Gudrun Müller gewinnt beim zehnten Flecke-Gedächtnispokalschießen

Übergabe des Flecke-Gedächnispokals an Ellen-Gudrun Müller
(von links: Gerhard Roth; Ellen-Gudrun Müller)

Am 28.10.23 wurde das zehnte Mal der Flecke-Gedächtnispokal ausgeschossen. 17 Schützinnen und Schützen traten zum Kampf um den Pokal an. Jeder hatte nur einen einzigen Schuss mit dem Zimmerstutzen und es durften keine Probeschüsse gemacht werden. Am Ende konnte sich Ellen-Gudrun Müller mit einem 190,9 Teiler, vor Johanna Roth (298,2 Teiler), durchsetzen. Der Zimmerstutzen-Leiter Gerhard Roth überreichte den Wanderpokal, für ein Jahr, an Ellen. So darf sie zum zweiten Mal, nach 2021, den Pokal ihr Eigen nennen.

  Letzte Änderung: 31.12.2023

Kaspar Hohner wird sein eigener Vizekönig

Nach den Preisverteilungen fand am 15.10.23 auch noch die Königsproklamation und Ehrung der Vereinsmeister statt. Als erstes wurden alle neuen Vereinsmeister vom Schützenmeister bekanntgegeben. Sie erhielten jeweils ein Abzeichen und eine Urkunde.

Dies waren:

KK-Gewehr:
Pl.Schütze:Ges.
1Hohner, Kaspar1285
2Angermaier, Alexander1233
3Windshuber, Konrad1216
KK-Gewehr Seniorenklasse:
Pl.Schütze:Ges.
1Hohner, Kaspar1472
2Hobmaier, Helmut1388
3Anderka, Heinz1351
KK-Ordonnanzgewehr:
Pl.Schütze:Ges.
1Scherer, Michael1224
2Rott, Josef Anton1141
3Sladek, Reimund1100
KK-Sportpistole:
Pl.Schütze:Ges.
1Troidl, Markus2773
2Hintermaier, Markus2566
3Friedel, Thomas2533
GK-Sportpistole:
Pl.Schütze:Ges.
1Manhart, Thomas1752
2Rott, Josef Anton1582
3Mühlhuber, Matthias1518

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gab es in der Königswertung mit dem KK-Gewehr einen Schützenkönig der gleichzeitig auch der Vizekönig ist. Weil Kaspar Hohner gleich in zwei Disziplinen (stehend frei und Auflage (Senioren-Klasse)) antrat, wurde er auch 2-mal gewertet. Und er hat es tatsächlich geschafft, dass er den besten und zweitbesten Teiler geschossen hat (33,8 Teiler stehend frei und 63,0 Teiler aufgelegt). Dritter Schützenkönig mit dem KK-Gewehr wurde Heinz Anderka mit einem 92,5 Teiler.

KK-Schützenkönige 2023
(von links: Heinz Anderka; Kaspar Hohner; Thomas Banke; Thomas Friedel; Josef A. Rott)

Bei der Königswertung mit der Sportpistole gab Thomas Banke seinen Einstand als Schützenkönig. Er wurde mit einem 298,0 Teiler Sportpistolen-Schützenkönig. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Thomas Friedel (379,0 Teiler) und Markus Troidl (385,5 Teiler).

  Letzte Änderung: 17.10.2023

Beim ersten Ed Sanner-Gedächtnisschießen gewinnt Konrad Windshuber den St. Nepomuk

Übergabe des St. Nepomuk an Konrad Windshuber
(von links: Konrad Windshuber; Josef A. Rott)

Für den im letzten Jahr verstorbenen Ehrenschützen Edmund (Ed) Sanner, der viele Jahre Schützenmeister war, wurde zu seinem Gedenken das Ed Sanner-Gedächtnisschießen ins Leben gerufen.

Am 07.10.23 wurde dieses Gedächtnisschießen zum ersten Mal ausgetragen. Jeder anwesende Schütze, der auch Vereinsmitglied ist, durfte an diesem Tag einen einzigen Schuss, sitzend aufgelegt, mit dem Vereinsgewehr abgaben. Es fielen ein paar Zehner, aber den besten Zehner hatte Konrad Windshuber mit einem 123,7 Teiler. Somit durfte er bei der Preisverteilung am 15.10.23 den St. Nepomuk vom Schützenmeister Josef A. Rott entgegennehmen. Bis zum nächsten Ed Sanner-Gedächtnisschießen darf er ihn nun behalten.

  Letzte Änderung: 17.10.2023

Heike Plattner malt und gewinnt Kirchweihscheibe

Kirchweihscheibe 2023 gewinnt Heike Plattner
(von links: Heike Plattner; Josef A. Rott)

Kirchweihscheibe 2023

Am 14. und 15.10.23 fand in diesem Jahr unser traditionelles Kirchweihschießen statt. Mit insgesamt 73 Starts konnten wir wieder an das Vor-Corona-Niveau anknüpfen, was den Schützenmeister Josef A. Rott sehr freute. Auch heuer wurde wieder eine von Heike Plattner in Szene gesetzte Scheibe ausgeschossen. Von ihr wurde die Haushaltssperre der Gemeinde aufs Korn genommen. Die Scheibe stellt die Mehrjungfrau aus unserem Gemeindewappen dar, wie sie für die maroden Straßen im Ort sammelt. Das Motiv hatte Heike anscheinend so gut gefallen, dass sie gleich selbst den einzigen Zehner darauf schoss. Somit durfte sie als Gewinnerin, die Scheibe vom Schützenmeister entgegennehmen.

Neben der Scheibe gab es auch noch Gänse und Enten zu gewinnen. Jeweils eine Gans gewannen: Herbert Stein (79,3 Teiler KK-Gewehr), Alexander Angermaier (90 Ringe KK-Gewehr), Günther Remler (93,0 Teiler Sportpistole), Robert Deuschl (97 Ringe Sportpistole), Kaspar Hohner (95,0 Teiler Auflage) und Lorenz Bodmaier (100 Ringe Auflage).

Jeweils eine Ente gewannen: Konrad Windshuber (98,5 Teiler KK-Gewehr), Ingo Fröhlich (88 Ringe KK-Gewehr), Werner Eß (273,5 Teiler Sportpistole), Klaus Zimmerer (95 Ringe Sportpistole), Christian Mayer (109,0 Teiler Auflage) und Renate Langer (97 Ringe Auflage).

  Letzte Änderung: 30.12.2023

Steckerlfischessen 2023

Steckerlfischessen 2023

Am 17.09.23 fand heuer bei sehr schönem Wetter unser Steckerlfischessen statt. Leider war das Wetter etwas zu schön, denn bei bis zu 27 °C im Schatten war es schon etwas zu heiß. Zur Mittagszeit strömten noch die Gäste zu uns. Aber am Nachmittag, wo es dann sehr heiß wurde, war es wie abgeschnitten und es kamen leider nur noch wenige Gäste.

Wir bedanken uns bei Allen die den Weg zu uns gefunden haben und hoffen, dass sie auch zufrieden waren.

  Letzte Änderung: 23.09.2023

Bayerische Meisterschaft

Am letzten Wochenende machten sich zwei Isener Mannschaften auf den Weg nach Hochbrück zur bayerischen Meisterschaft. Die KK- Mehrladerschützen blieben hinter den Erwartungen zurück. Nach einem turbulenten Wettkampf, mit einigen Unstimmigkeiten bzgl. der Durchführung, belegten Michael Scherer, Alex Angermaier und Josef A. Rott den 5. Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung traten wir nicht groß in Erscheinung, die beste Platzierung erreichte Oliver Braun mit 25 Treffern auf Platz 15.

Bayerische Meisterschaften 23 Unterhebel C 2. Mannschaft
(von links: Michael Scherer; Klaus Zimmerer; Josef A. Rott)

Am Sonntag lief es da schon besser, es stand die Disziplin Unterhebelgewehr C auf dem Programm. Bester Isener war hier Klaus Zimmerer mit 32 Treffern auf Platz 11. Zusammen mit Michael Scherer und Josef A. Rott wurden sie Mannschafts-Vizemeister.

Erstellt von: Text: Josef A. Rott   Bild: BSSB Letzte Änderung: 15.09.2023

Lea Blank wird Deutsche Meisterin

Deutsche Meisterschaften Trap 1. Platz Lea Blank
(Lea Blank)

Nach ihrem ersten Platz bei der bayerischen Meisterschaft, holte sich Lea Blank nun auch den Titel „Deutsche Meisterin” in der Disziplin Trap. Mit 113 (von 125 möglichen) getroffen Scheiben lieferte sie ein absolutes Topergebnis ab, und holte sich erstmals den deutschen Meistertitel bei den Juniorinnen 2, und zwar mit deutlichem Vorsprung vor den zweit- und drittplatzierten Schützinnen.

Auch Florian Fischer erkämpfte sich einen respektablen siebten Platz in der Disziplin KK-liegend. Mit 614,0 Ringen lag er nur 6 Ringe hinter dem Erstplatzierten.

Erstellt von: Text: Josef A. Rott   Bild: DSB Letzte Änderung: 01.09.2023

Trotz Hitze, viele Gäste an unserem „Tag der offenen Tür”

Licht- u. Armbruststand am Tag der offenen Tür 2023

Wie jedes Jahr am 2. Augustsamstag fand auch heuer wieder unser „Tag der offenen Tür” statt. Dieser findet im Rahmen des Isener Ferienprogramms statt und richtet sich in erster Linie an Jugendliche. Aber auch die Eltern, sowie andere Erwachsen sind herzlich willkommen. Trotz allerschönstem Wetter und strahlendem Sonnenschein kamen fast 20 Jugendliche, um das Schießen auszuprobieren. Unter fachkundiger Anleitung durften sich die Jüngsten am Lasergewehr ausprobieren, die etwas Älteren auch mit der Armbrust, dem Luftgewehr oder der Luftpistole. Auch am KK-Stand hatten wir für die über 14-jährigen unser gesamtes Angebot an Disziplinen aufgebaut. Nicht nur die Jugendlichen, auch die mitgekommenen Eltern nutzen dieses Angebot ausgiebig. Am 25 Meter-Stand hatten wir auch Großkaliberpistolen und -revolver zum Ausprobieren. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen konnten dieses Angebot allerdings nur Erwachsene nutzen. Alle Gäste hatten großen Spaß am Schießen. Auch wenn es zeitweilig Warteschlangen gab, konnte jeder all das ausprobieren, was ihn interessierte. Die Kinder wollten gar nicht aufhören, so dass wir etwas überzogen haben, und so die letzten gegen 17:30 Uhr den Stand mit geschossen Scheiben in den Händen und strahlenden Augen verließen.
Erstellt von: Text: Josef A. Rott   Bild: Josef Müller Letzte Änderung: 15.08.2023

Lea Blank wird bayerische Meisterin

BY Meisterschaft 2023 1. Platz Junioren Wurfscheibe Blank, Lea
(1. Platz Junioren Wurfscheibe Blank, Lea)

Bei den Bayerischen Meisterschaften, die in den letzten Wochen in Hochbrück stattfanden, war die Feuerschützengesellschaft Isen wieder stark vertreten. 24 Schützen konnten sich qualifizieren. Und sie waren wieder sehr erfolgreich, so holte sich Lea Blank in der Disziplin Wurfscheibe bei den Juniorinnen den Meistertitel mit fantastischen 107 Scheiben (von 125 möglichen). Ihr Vater, Michael Goldbrunner, wurden bei den Herren 1 Vizemeister. Er traf 117 Scheiben, nur eine weniger als der Erstplatzierte.

BY Meisterschaft 2023 2. Platz Herren 1 Wurfscheibe Goldbrunner, Michael
(2. Platz Herren 1 Wurfscheibe Goldbrunner, Michael)

Ebenfalls Bayerischer Vizemeister wurde Michael Scherer. In der neuer Disziplin Unterhebelgewehr- KK 50m reichten seine 355 Ringe für Platz zwei. Dicht dahinter, mit 351 Ringen, wurde Josef A. Rott Fünfter. Zusammen mit Alex Angermaier belegten sie in der Mannschaftswertung Platz zwei.

BY Meisterschaft 2023 2. Platz Unterhebelgewehr- KK 50m Scherer, Michael
(2. Platz Unterhebelgewehr- KK 50m Scherer, Michael)

BY Meisterschaft 2023 2. Platz Mannschaft Unterhebelgewehr- KK 50m Scherer, Michael
(2. Platz Mannschaft Unterhebelgewehr- KK 50m Scherer, Michael)

Ebenfalls Vizemannschaftsmeister wurden Josef A. Rott, Kurbe Niedermeier und Michael Goldbrunner in der Disziplin Doppeltrap. Kurbe Niedermeier wurde hier in der Einzelwertung Fünfter, Alex Angermaier bei den Herren 1 Dritter.

BY Meisterschaft 2023 2. Platz Mannschaft Doppeltrap Rott, Josef A.
(2. Platz Mannschaft Doppeltrap Rott, Josef A.)

BY Meisterschaft 2023 3. Platz Herren 1 Doppeltrap Angermaier Alex
(3. Platz Herren 1 Doppeltrap Angermaier Alex)

Erstellt von: Text: Josef A. Rott   Bilder: BSSB Letzte Änderung: 15.07.2023